18 000
zufriedene Kunden

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie ein Produkt in den Warenkorb.

Wenn Sie Hilfe brauchen, kontaktieren Sie uns bitte.

Home FAQ Blog Kontakt Bestellstatus
Hauptseite Blog Natürliche Medikamente gegen erektile Dysfunktion

Natürliche Medikamente gegen erektile Dysfunktion

17.03.2021

Sie haben oft Probleme mit Erektion, doch gleichzeitig fühlen Sie sich noch nicht für einen Arzttermin bereit? Dann gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie man die Erektion selbst verbessern kann. 

Eine der möglichen Behandlungen von erektiler Dysfunktion ist es, die Hilfe bei natürlichen Mitteln zu suchen. Probleme mit Erektion sind nichts Neues. Die Sehnsucht nach einer besseren und härteren Erektion ist so alt wie die Menschheit selbst. Die Menschen suchten seit jeher die Hilfe in der Natur.

Natürliche Heilmittel

Wir schauen uns nun die Auswahl von zehn natürlichen Mitteln, die die Erreichung und Aufrechterhaltung von Erektion unterstützen, und ihre bekannte Wirkung an.

  1. Maca-Pflanze
    Stimuliert die Übertragung von Nervenerregungen, liefert Energie, erhöht sexuelle Potenz, erweitert die Blutgefäße und unterstützt die Blutzufuhr zu den Schwellkörpern.
     
  2. Ginkgo
    Beseitigt Müdigkeit, unterstützt die Durchblutung von Blutgefäßen und den Blutfluss.
     
  3. Ginseng (Panax ginseng)
    Liefert Energie, erhöht die Ausdauer und sexuelle Lust.
     
  4. Erd-Burzeldorn (Tribulus terrestris)
    Erhöht den Testosteronspiegel, verbessert das sexuelle Verlangen, beschleunigt den Metabolismus und beeinflusst den Muskelaufbau.
     
  5. Guaraná
    Verbessert die Durchblutung im Intimbereich, verstärkt die Lust, es handelt sich um ein wirksames Stimulans - enthält bis zu 4x mehr Koffein als Kaffee.
     
  6. Asant - Teufelsdreck (Ferula assa-foetida)
    Erhöht die Durchblutung im Intimbereich, enthält psychotrope Substanzen, die berauschendes Gefühl hervorrufen.
     
  7. Sägepalme (saw palmetto)
    Diese Pflanze wird als Heilmittel bei Prostataerkrankungen verwendet und ist für ihre aphrodisische Wirkung bekannt.
     
  8. Schlafbeere (Ashwagandha, Withania somnifera)
    Reduziert Stress, erhöht den Testosteronspiegel, unterstützt die Durchblutung im Bereich vom kleinen Becken und hat eine aphrodisische Wirkung.
     
  9. Epimedium sagittatum (Elfenblume, Horny Goat Weed)
    Erhöht die Spermienproduktion, unterdrückt das Erscheinen einer vorzeitigen Ejakulation, entspannt glatte Muskulatur und unterstützt die Durchblutung.
     
  10. Muira puama (Ptychopetalum olacoides)
    Verbessert die Erektion, erhöht sexuelle Lust und hilft bei der Erreichung von Orgasmus.

Die natürlichen Präparate werden meistens in unterschiedlichen Kombinationen eingenommen, die die Wirkung einzelner Elemente verstärken. Es wird zum Beispiel in einigen frei erhältlichen Präparaten die Aminosäure L-Arginin mit Pycnogenol, einem Extrakt aus französischer maritimer Kiefer, um eine bessere Wirkung zu erreichen, kombiniert. 

Kräuterpräparate und ihre Wirkung

Kräuterpräparate und deren Kombination helfen die ersten gelegentlichen Andeutungen von Erektionsbeschwerden, die vor allem durch Stress, der gewöhnlich mit Problemen in der Arbeit oder zu Hause verbunden ist, verursacht sind.

Viele davon beeinflussen den Testosteronspiegel positiv und außer positivem Effekt auf die Potenz, helfen sie auch gegen Ermüdung und Energieverlust

Bei jedem hat die Wirkung eine unterschiedliche Intensität. Die Wirkung zeigt sich erst nach einem längeren Zeitraum, in der Regel nach mehreren Wochen regelmäßiger Einnahme. Sicher kann man nicht das erwarten, dass man sich eins der Kräuter ein- oder zweimal reinwirft und auf einmal eine harte und langanhaltende Erektion bekommt.

Um die erwünschte Wirkung der natürlichen Präparate zur Unterstützung von Erektion zu erreichen, muss man sie, so wie es dem auch bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln ist, langfristig einnehmen.

Es reicht nicht, wenn man sie nur einmalig und kurz vorm Geschlechtsverkehr einnimmt. Deren Wirkung verschwindet oft nach dem Beenden einer regelmäßigen Einnahme ziemlich schnell.

Die Kräuterpräparate und deren Kombinationen gehören zu hervorragenden Nahrungsmittelergänzungen bei einer Lebensstilveränderung und helfen die gelegentlichen leichteren Probleme mit Erektion zu lösen. 
Natürliche Medikamente gegen erektile Dysfunktion

Präparate zur Unterstützung der Erektion

Um die Beschwerden schneller lösen zu können, gibt es im Labor hergestellte Präparate zur Unterstützung von Erektion, die auf Sildenafil, Tadalafil, Vardenafil und Avanafil basieren. Zu den bekanntesten Medikamenten dieser Art gehören Viagra oder Cialis.

Außer diesen bekannten Präparaten, die verschreibungspflichtig sind, gibt es auch frei erhältliche Alternativen, sog. Viagra-Generika oder Cialis-Generika. Die lassen sich online, rezeptfrei (also ohne Arztbesuch) und deutlich günstiger, als die verschreibungspflichtigen Medikamente, kaufen.

Da es sich um chemische Präparate handelt, die bei Patienten, die unter einigen der Herzkrankheiten (vor allem bei Patienten, die Nitrate einnehmen), Bluthochdruck, Hypotonie oder Nieren- und Lebererkrankungen leiden, kontraindiziert sind, wird nachdrücklich empfohlen, die Eignung der Einnahme stets mit dem behandelndem Arzt zu besprechen, oder mindestens die Packungsbeilage des Medikamentes, das Sie einnehmen wollen, gründlich zu lesen

Es könnte Sie interessieren:
Medikamente gegen erektile Dysfunktion
Probleme mit erektilen Dysfunktion - Besuch beim Arzt
Heilung und Behebung von Erektionsstörungen
Probleme mit Erektion - Hausmittel

Autorin: Julia Schmidt

Brauchen Sie Hilfe?

Schreiben Sie uns. Wir sind bereit, alle Fragen zu unseren Produkten zu beantworten.

Eine Anfrage senden

Wir und unsere Partner brauchen Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, um Webseitenaufrufe zu analysieren, Werbung zu bewerten und zu personalisieren. Durch Klicken auf die Taste "OK" stimmen Sie zu.

Fakultative Cookies ablehnen Einstellungen OK