18 000
zufriedene Kunden
Rabatt 0%

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie ein Produkt in den Warenkorb.

Wenn Sie Hilfe brauchen, kontaktieren Sie uns bitte.

Home FAQ Blog Kontakt Bestellstatus
Hauptseite Blog Sextreme Red Force 150mg

Sextreme Red Force 150mg

Red Force stellt ein 100%iges Generikum zu Viagra dar und wird erfolgreich bei Erektionsstörungen und Impotenz eingesetzt. Grundsätzlich weist Red Force 150mg die gleiche Wirkung auf wie Viagra, allerdings enthält dieses Potenzmittel 50mg Sildenafil mehr als das Original.
Weitere Informationen
vom Verkauf ausgeschlossen

Wir haben eine Alternative für Sie

Cenforce 150 mg
2 Packung: (20 Stück)
auf Lager
42,00 €
Packungsinhalt
10 überzogene Tabletten
Wirkstoff
Wirkstoff in einer Tablette
Dapoxetine 60 mg
Wirkungseintritt
30–60 Minuten
Wirkungsdauer
4–6 Stunden
Anfrage zum Produkt
Menge Preis pro Packung Preis Menge
4 Packung: (40 Stück) 26,00 € 104,00 €
6 Packung: (60 Stück) 21,50 € 129,00 €
8 Packung: (80 Stück) 19,25 € 154,00 €
10 Packung: (100 Stück) 18,40 € 184,00 €
15 Packung: (150 Stück) 16,93 € 254,00 €
20 Packung: (200 Stück) 14,70 € 294,00 €
30 Packung: (300 Stück) 13,30 € 399,00 €
40 Packung: (400 Stück) 11,85 € 474,00 €
50 Packung: (500 Stück) 9,78 € 489,00 €
Schnelle Zustellung
innerhalb von 3-5 Werktagen
Diskrete Verpackung
Geprüfte Qualität aller
Produkte

Allgemeine Informationen

Sextreme Red Force 150mg ist neu auf dem Markt

Red Force 150mg stammt aus dem Hause Shree Venkatesh und stellt einen 100%igen Ersatz für Viagra dar. Allerdings unterscheidet sich Red Force nicht nur beim Preis sondern enthält auch 50mg Sildenafil mehr als das Original. Dieses Medikament wird erfolgreich bei Erektionsstörungen und Impotenz eingesetzt, so dass Männer mit diesen Leiden wieder qualitativen und langanhaltenden Geschlechtsverkehr erleben können. Durch Sildenafil citrate wird die Durchblutung des männlichen Gliedes gefördert, wodurch die Erektion nicht nur schneller sondern auch einfacher einsetzt. Bereits 30 Minuten nach der Einnahme zeigt Red Force 150mg seine Wirkung, die rund 4 bis 6 Stunden anhält.

Welchen Wirkstoff weist Sextreme Red Force 150mg auf?

Red Force 150mg beinhaltet Silenafil, das bereits durch Viagra ein Begriff sein sollte. Allerdings enthält dieses Potenzmittel 50mg Sildenafil mehr als das Original.

Welche Dosierung wird bei Sextreme Red Force 150mg empfohlen?

Zu Beginn sollte lediglich eine halbe Tablette Red Force 150mg eingenommen werden. Es wird abgeraten mehr als eine Tablette täglich einzunehmen. Die Wirkung tritt rund 30 Minuten nach der Einnahme ein, wobei ein sexueller Stimulus gegeben sein muss. Deswegen empfiehlt es sich, dass Red Force 150mg bereits beim Vorspiel geschluckt wird. Die Wirkung hält rund 4 bis 6 Stunden an. Allerdings handelt es sich bei Red Force 150mg nicht um ein Aphrodisiakum, weswegen die sexuelle Lust nicht zusätzlich gesteigert wird. Durch Alkohol und fettige Speisen kann der Wirkungseintritt dieses Potenzmittels verzögert und die Wirkungsintensität gemindert werden.

Welche Personen sollen Sextreme Red Force 150mg nicht einnehmen?

Wer bereits einen Herzinfarkt erlitten hat oder an anderen Herzerkrankungen wie beispielsweise Bluthochdruck oder niedrigem Blutdruck leidet, sollte Red Force 150mg nicht einnehmen. Gleiches gilt bei bekannter Angina Pectoris. Bei diesem Krankheitsbild werden oftmals Medikamente verschrieben, die Nitrate oder Stickoxide enthalten. Diese beiden Inhaltsstoffe können mit Red Force 150mg eine sogenannte Wechselwirkung eingehen, wobei die Wirkung um ein Vielfaches verstärkt wird. Wer sich unsicher ist, ob sich die eigenen Medikamente mit Red Force 150mg vertragen, sollte sicherheitshalber einen Arzt befragen. Bei der Einnahme von Cimetidin, Erythrocytin oder Ketoconazol sollte immer die Erlaubnis eines Arztes eingeholt werden.

Welche Nebenwirkungen kann Sextreme Red Force 150mg zeigen?

Red Force 150mg stellt ein Potenzmittel dar, das grundsätzlich sehr gut vertragen wird. Allerdings können sich auch hier wie bei jedem anderen Medikament Nebenwirkungen nach der Einnahme zeigen. Rötungen des Gesichts und Kopfschmerzen werden hin und wieder als Nebenwirkungen genannt. Aber auch Verdauungsstörungen, verstopfte Nase und Sehstörungen können sich als Nebenwirkungen zeigen. Sobald die Wirkung von Red Force 150mg nachlässt, sollten auch die Nebenwirkungen gemindert werden. Sollte die Intensität der Nebenwirkungen ein unangenehmes Ausmaß einnehmen, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Auch wenn die Erektion länger als 6 Stunden nach der Wirkungsdauer immer noch besteht, sollte ein Arzt konsultiert werden.

Wie wird Sextreme Red Force 150mg am besten gelagert?

Grundsätzlich sollten die Tabletten nicht bei Temperaturen über 30 Grad gelagert werden. Zudem sollte die Red Force 150mg Tablette erst direkt vor der Einnahme aus dem Blister genommen werden, damit der Inhaltsstoff vor Feuchtigkeit geschützt wird. 

Blog

Erotische Hilfsmittel aus einer anderen Perspektive

30.01.2023

Manchmal sind die Dinge nicht so, wie sie auf den ersten Blick erscheinen zu sein. Das Wichtigste ist, was man selbst mit ihnen macht.

Gesamter Artikel

Unerwartete Clubmitgliedschaft II

16.01.2023

Ein Zettel mit ihrer Handynummer in der Hand und damit die Chance auf Erlebnis, von dem Millionen von Männern träumen. Nutzt er die Chance?
 

Gesamter Artikel

Sowohl für das neue Jahr als auch für das ganze Jahr

02.01.2023

Welche Liebesvorsätze sollte man für das neue Jahr fassen? Wie kann man an sich selbst arbeiten, um im Schlafzimmer besser zu werden?

Gesamter Artikel

Psychische Ursachen erektiler Dysfunktion und Tipps für deren Lösung

14.12.2022

Welche Umstände, die mit der Psyche zusammenhängen, sind für die Probleme mit der Erektionserreichung typisch?

Gesamter Artikel

Brauchen Sie Hilfe?

Schreiben Sie uns. Wir sind bereit, alle Fragen zu unseren Produkten zu beantworten.

Eine Anfrage senden

Wir und unsere Partner brauchen Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, um Webseitenaufrufe zu analysieren, Werbung zu bewerten und zu personalisieren. Durch Klicken auf die Taste "OK" stimmen Sie zu.

Fakultative Cookies ablehnen Einstellungen OK