18 000
zufriedene Kunden

Ihr Warenkorb ist leer.

Geben Sie ein Produkt in den Warenkorb.

Wenn Sie Hilfe brauchen, kontaktieren Sie uns bitte.

Home FAQ Blog Kontakt Bestellstatus
Hauptseite Blog 4 Geschlechtsverkehrtechniken zur perfekten Befriedigung der Partnerin

4 Geschlechtsverkehrtechniken zur perfekten Befriedigung der Partnerin

10.10.2021

Kennen Sie Shallowing und warum man diese Technik anwenden sollte? Was kann der Frau Fishing im Bett bringen? Warum manchmal das „rein, doch nicht wieder raus“ beim Sex die beste Wahl für die Frau ist?

Falls Sie ein hartes Rein-Raus-Rammeln, ein paar Seufzer und Schluss, für perfekten Sex halten, dann müssen wir Sie enttäuschen: die Frauen sehen es völlig anders.

Während Männer Orgasmus beim klassischen Geschlechtsverkehr ca. in 90 - 95 % der Fälle erreichen, sind es bei Frauen ca. 22 - 25 %. Wie lässt sich die Chance erhöhen, dass eine Frau Orgasmus erreicht?

Unten werden wir Ihnen ein paar Techniken zeigen, die dem erträumten „O“ deutlich helfen.

Es könnte Sie interessieren: Wie lässt sich der Schoß einer Frau mit dem Mund befriedigen und wie kann man die Meisterschaft in solcher Disziplin erlangen

Wir haben Ihnen 4 Grundtechniken versprochen. Da eine der Techniken ziemlich variabel ist, und ein bisschen anders aussieht, wenn der Mann oben ist, als wenn es umgekehrt ist, werden wir diese Technik in zwei unterteilen.

Angling

Unter diesem ungewöhnlichen Wort können Sie sich einfach die Veränderung der Winkel der Penetration während Sex vorstellen. Das kann man zum Beispiel beim Kreisen mit dem Becken, bei Bewegung in der Hüfte, Rotation, anheben des Beckens der Partnerin (z.B. mit Hilfe von einem Polster) oder durch Einknicken der Knie (z.B. beim Sex im Stehen), erreichen.

Durch das Wechseln der Winkel wird die Frau neue Wahrnehmungen erleben und es werden mehrere empfindliche Stellen in der Scheide gereizt, die bei weitem nicht nur in dem wohl bekannten G-Punkt empfindlich ist.

Lesen Sie auch: Frauenmasturbation: das sollten Sie wissen

Fishing

Diese Technik basiert wieder an dem Wechseln der Winkel, doch von einer anderen Seite - in diesem Fall führt es die Frau selber durch, während sie oben ist. Dadurch, dass sich die Frau anhebt und sich wieder auf den Penis des Partners in unterschiedlichen Winkeln, mit unterschiedlichen Rotation und Tiefe der Penetration runterlässt, sucht sie die empfindlichsten Stellen der Scheide. Die trifft sie danach gezielt mit dem Penis des Partners um ihre Befriedigung zu maximieren.
4 Geschlechtsverkehrtechniken zur perfekten Befriedigung der Partnerin

Shallowing

Die Scheide ist gewöhnlich in der ersten Drittel am empfindlichsten und am engsten. Bei einer seichten Penetration bleibt der Penis irgendwie „auf halbem Weg“, er kommt nicht komplett rein und der Eichelrand kann sehr angenehm die richtige Stelle reizen. Diese Technik erfordert ziemlich viel Konzentration und, ehrlich gesagt, auch Ausdauer vom Mann.

Gleichzeitig erschließt diese Technik neue Möglichkeiten für Zählspiele - versuchen Sie zum Beispiel fünf Mal seicht und danach einmal tief penetrieren. Und dann noch einmal. Und dann noch einmal?

Es könnte Sie interessieren: Übungen gegen vorzeitige Ejakulation 

Rocking

Statt Rein-Raus-Bewegung, die einem Kolben und Zylinder ähnelt, handelt es sich hier um eine Schaukelbewegung. Der Penis ist komplett in der Vagina versenkt und der Mann reibt schaukelnd die Peniswurzel an der Klitoris der Partnerin.

Die Achttausend Nervenendigungen dieses „Schlüssels zum Frauenorgasmus“ werden somit hervorragend stimuliert, wodurch sich die Chance darauf, dass die Frau Orgasmus erreicht, deutlich erhöht. Sollte der Mann mit einem vibrierenden Penisring ausgestattet sein, könnte Rocking zu einem ordentlichen Rock ’n’ Roll werden.

Pairing

Diese Technik verbindet die klassische rhythmische Rein-Raus-Bewegung des Penis und die Stimulation der Klitoris mithilfe von Fingern (egal ob des Partners oder der Partnerin), oder mithilfe von einem Sexspielzeug - typischerweise handelt es sich um kleine Vibratoren, Rotationsvibratoren oder berührungslosen Stimulator wie Womanizer.

Sexspielzeuge, vor allem das Letztgenannte, können die Frau schnell zu einem sehr intensiven Orgasmus bringen, der oft durch starke Kontraktionen, die den Partner angenehm stimulieren, begleitet wird. Der Partner muss darüber hinaus dank der Beschleunigung des Orgasmus der Partnerin nicht so sehr auf eigene Ausdauer achten und eine vorzeitige Beendigung der geschlechtlichen Vereinigung fürchten. Denkt daran: Sexspielzeuge sind Ihre Helfer, keine Konkurrenz!

Und jetzt sagen Sie ehrlich: Haben Sie alle oben erwähnten Techniken gekannt? Na dann, herzlichen Glückwunsch. Falls Sie nicht alle kannten, haben Sie nun ein Grund zum Lächeln - Sie wissen nun wieder etwas Neues und sind wieder ein Schritt näher dran, ein perfekter Liebhaber zu werden. Herzlichen Glückwunsch auch an Sie.

Autor: Christian Fischer

Blog

Erogene Zonen einer Frau: Wo findet man sie und was kann man mit ihnen machen

28.02.2022

Wissen Sie, was erogene Zonen sind und wo man sie findet?

Gesamter Artikel

Selbsthilfe bei der Lösung von Frauenimpotenz

07.09.2021

Was soll man machen, wenn die Frau den Sex nicht genießt? Wie kann man die Lust der Frau auf Sex erhöhen und das Erlebnis vertiefen?

Gesamter Artikel

Impotenz bei Frauen und ihre Ursachen

02.06.2021

Sexuelle Dysfunktion bei Frauen - können auch Frauen impotent sein?

Gesamter Artikel

Brauchen Sie Hilfe?

Schreiben Sie uns. Wir sind bereit, alle Fragen zu unseren Produkten zu beantworten.

Eine Anfrage senden

Wir und unsere Partner brauchen Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, um Webseitenaufrufe zu analysieren, Werbung zu bewerten und zu personalisieren. Durch Klicken auf die Taste "OK" stimmen Sie zu.

Fakultative Cookies ablehnen Einstellungen OK